Biografie

100 Jahre Familienunternehmen Kessler

Mit Sicherheit voraus

Sehr verehrte Leserinnen und Leser In unserer schnelllebigen Zeit ist es wichtig, einen Moment innezuhalten und Vergangenes Revue passieren zu lassen, sich über Erfolge zu freuen und aus Fehlern zu lernen. Die Hundertjahrfeier eines Familienunternehmens ist ein ausgezeichneter Zeitpunkt, im Rahmen einer Festschrift alle Beteiligten und weitere Interessierte an dieser Erfolgsgeschichte teilnehmen zu lassen. Unternehmerische Meilensteine, strategische Entscheidungen und die damit verbundenen Herausforderungen werden in dieser Schrift lebendig aufgezeichnet und widerspiegeln ausgezeichnet den erfolgreichen Auf- und Ausbau der Firma Kessler zum schweizerischen Marktführer in der Beratung und Vermittlung von Versicherungsdienstleistungen.

Als der Familie Kessler nahe stehender Zeitgenosse hatte ich das Privileg, als Kunde, Geschäftspartner und Freund die zielstrebige und erfolgreiche Entwicklung während der letzten drei Jahrzehnte aus nächster Nähe und verschiedenen Blickwinkeln mitzuverfolgen. Wesentlicher Grundstein waren einerseits Hans Kesslers‘ Vision und andererseits die umsichtige Orchestrierung der Übergabe seiner Firma an die Söhne Martin und Robert. Sie erkannten frühzeitig, dass unter Beibehaltung der Familieneigenständigkeit und den damit verbundenen Vorteilen ein Vernetzen mit dem weltweit führenden Unternehmen Marsh erfolgversprechend sein würde. Dieser Schritt schaffte dann auch eine der Grundvoraussetzungen zur erfolgreichen Ausschöpfung des globaler werdenden Geschäftsumfeldes.

Entscheidend für den Erfolg der Firma Kessler war und ist jedoch nebst der kohärenten Führung die ausgeprägte Verbundenheit mit den Kunden und die hohe Professionalität der Mitarbeitenden, die in einer offenen und transparenten Unternehmenskultur ausgezeichnete Dienstleistungen erbringen. Für die Zukunft werden diese unternehmensspezifischen Merkmale wesentlich dazu beitragen, dass die vierte Generation der Familie den Unternehmenserfolg auch im ersten Teil des zweiten Jahrhunderts weiterhin sicherstellen kann. Dazu wünsche ich viel Glück und allen Lesern eine vergnügliche Zeit bei dieser interessanten Lektüre.

Mathis Cabiallavetta